Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen

Arbeit hat für uns alle eine große Bedeutung – so auch für Menschen mit erworbener Hirnschädigung (MeH).


Wir unterstützen Ihre Wiedereingliederung in das Berufsleben auf drei Ebenen:

  • Wir knüpfen an Ihrer bisherigen medizinischen Rehabilitation an.
  • Wir arbeiten mit Ihrem Netzwerk zusammen (Angehörige, Wohnumfeld, Therapeuten).
  • Wir sind da, wo die Arbeit ist.

Im Arbeitsalltag entwickeln Sie Selbstvertrauen, erfahren Anerkennung und erhalten ein Arbeitsentgelt. Es gilt, jedem Einzelnen eine seinen Fähigkeiten und Neigung entsprechende, als sinnvoll erlebte Arbeit zu bieten. Für die Teilnehmenden ist es von großer Bedeutung, dass sie weiterhin fähig sind, etwas zu leisten. 

Dabei wird der einzelne Arbeitsplatz an den jeweiligen Menschen angepasst, denn die Bandbreite der Folgen einer erworbenen Hirnschädigung ist riesig. Die vor der Hirnschädigung erworbenen berufspraktischen Fähigkeiten werden berücksichtigt, um so berufliche Erfahrungen mit einbinden zu können. 

Ziel ist eine individuelle berufliche Förderung und, wenn möglich, die Wiedereingliederung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. 

Ein weiteres Ziel ist die grundsätzliche Entwicklung von Perspektiven für das Leben nach einer erworbenen Hirnschädigung. Die Akzeptanz der Krankheit, Selbstwertgefühl und Eigenmotivation werden gesteigert, die soziale Kompetenz gefördert.

Die BWB ist Gründungsmitglied der AGwfMeH

Interne Berufliche Bildung in drei Fachrichtungen

  • Bürokommunikation
  • Holz/Gestaltung
  • Verpackung/Konfektionierung

Neben Fachpraxis und Fachtheorie erhalten Sie vielfältige begleitende Angebote. Diese sind an Ihre speziellen Bedürfnisse und Möglichkeiten angepasst:

  • unterstützende soziale Trainingskurse,
  • ergotherapeutische Übunge,
  • neuropsychologisches Training und
  • ein strukturiertes Tagesprogramm mit regelmäßiger Reflexion.

Integrierte Berufliche Bildung

In den Arbeitsbereichen der BWB wird Ihnen integrierte Berufliche Bildung in mehr als 20 Berufsbildern geboten.   

Integrations-Management der BWB (IMB)

Falls erwünscht und möglich, bietet unser Integrations-­Management (IMB) Praktika oder Arbeit auch außerhalb der BWB an. Ein JobCoach bereitet Sie darauf vor und begleitet Sie bei der externen Tätigkeit.

Kontakt zu uns

Berliner Werkstätten für Menschen
mit Behinderung GmbH (BWB)
Westhafenstraße 4
13353 Berlin

  • Telefon: +49 (30) 390 96-0

  • Telefax: +49 (30) 390 96-197

  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partner

Qualitätsversprechen

  • Zertifiziert nach DIN 9001
  • BIO-Zertifiziert
© 2021 Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung GmbH (BWB)
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Kontakt
Corona-Infos