01. Oktober 2021

Freundliche Übernahme

Zum 1. Juli hat die BWB die Anteile an der Integra gGmbH vom Sozialverband VdK e. V. übernommen und ist nun alleinige Gesellschafterin des Inklusionsbetriebs in Berlin-Reinickendorf.

„Das ist ein Meilenstein für die BWB“, sagt Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Pape-Wunnenberg voller Begeisterung. „Die Integra ist für uns die ideale Brücke in den ersten Arbeitsmarkt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!“ Es ist ein großes Anliegen der BWB, ihren Mitarbeitenden den Schritt auf den ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen – über das Integrations-Management (IMB) mit den Betriebsintegrierten Gruppen (BiG) und ausgelagerten Einzelarbeitsplätzen bei Unternehmen.

„Dadurch, dass die Integra nun eine Tochter der BWB ist, haben wir einen viel direkteren Zugang zum ersten Arbeitsmarkt. Wir können unsere Mitarbeitenden noch besser auf diesen Schritt vorbereiten“, erläutert Pape-Wunnenberg.

Solides Unternehmen mit klarem Auftrag

Seit ihrer Gründung im Jahr 1981 engagiert sich die Integra GmbH für die berufliche Integration von Menschen mit Behinderung in den ersten Arbeitsmarkt.Rund 80 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sind hier derzeit tätig, davon die Hälfte mit und die Hälfte ohne Behinderung. Etwa 60 Prozent von ihnen arbeiten im Geschäftsbereich Reinigungs-Services, 40 Prozent im Bereich Event- und Partyausstattung. Ihre Auftraggeber sind in erster Linie Caterer und Eventveranstalter.

Ausbildung mit IHK- oder HWK-Abschluss

Die Arbeitsteams der Integra bestehen immer aus Mitarbeitenden mit und ohne Behinderung. Anders als in der BWB gibt aber keinen festen Betreuungsschlüssel. „Wie die Teams zusammengestellt sind, wird immer individuell entschieden und hängt von den jeweiligen Aufgaben in den Objekten sowie den individuellen Fähigkeiten und Einschränkungen ab“, erläutert Geschäftsführerin Seitz.

Die Integra bildet auch selbst aus: Fachlagerist bzw. Fachkraft für Lagerlogistik, Servicefahrer sowie Glas- und Gebäudereiniger. In einer theo­riereduzierten Ausbildung bildet Integra zusätzlich Fachpraktiker im Gebäudeservice aus.

Perspektivisch ist auch eine theoriereduzierte Ausbildung zur Fachkraft Lagerlogistik geplant. Dadurch, dass das Unternehmen auch ausbilde, sei es noch ein weiterer Gewinn für die BWB, so Geschäftsführer Dirk Gerstle.

Synergien nutzen

Die BWB könne dank ihrer vielen Kontakte und über lange Zeit gewachsenen Geschäftsbeziehungen zu privaten und öffentlichen Auftraggebern die beiden Geschäftsbereiche der Integra weiter ausbauen, ist Dirk Gerstle überzeugt. Gerade im Reinigungs-Service und im Bereich Lager und Logistik sei die BWB ja bereits gut aufgestellt. „Denkbar ist zum Beispiel auch, dass wir zusammen neue Beschäftigungszweige aufbauen.“ Synergien werden sich ganz sicher auch in der Verwaltung ergeben. „Wir wollen voneinander profitieren, die jeweiligen Stärken des anderen für ein gemeinsames Ziel nutzen“, ergänzt Wolfgang Pape-Wunnenberg.

Kontakt zu uns

Berliner Werkstätten für Menschen
mit Behinderung GmbH (BWB)
Westhafenstraße 4
13353 Berlin

  • Telefon: +49 (30) 390 96-0

  • Telefax: +49 (30) 390 96-197

  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partner

Qualitätsversprechen

  • Zertifiziert nach DIN 9001
  • BIO-Zertifiziert
© 2021 Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung GmbH (BWB)
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Kontakt
Corona-Infos