ElektroWir bestücken und löten das.

Berufliche Bildung

Für Ihren Einstieg in den Elektro-Bereich bietet unser Berufsbildungsbereich Ihnen eine zweiwöchige Hospitation an. Nach einem persönlichen Kennenlernen planen Sie gemeinsam mit Ihrem Gruppenleiter eine Wochenplanung und bestimmen Ihre inhaltlichen Wünsche und Interessen.

Für Ihre Qualifizierung für die beruflichen Einsatzgebiete Elektrotechnik, Elektronik und allgemeine Elektromontage, arbeiten Sie mit einem für Sie angepassten Rahmenlehrplan der Verordnung über die Berufsausbildung zum Elektroanlagenmonteur vom 17. Juni 1997 gemäß Bundesgesetzesblatt Jahrgang 1997 Teil I Nr. 38, ausgegeben zu Bonn am 23. Juni 1997 (BGBI. I, S1495).

Der Berufsbildungsbereich bietet ein breites Spektrum an fachpraktischen und fachtheoretischen Qualifizierungsbausteinen im Berufsfeld Elektro an:

Diese sind:

  • Prüfverfahren einsetzen und Messtechniken
  • anwenden
  • Mechanische Teile mit Hilfe verschiedener
  • Werkzeuge bearbeiten
  • Werkzeuge, Maschinen und Geräte
  • auswählen
  • Schraub-, Klemm-, Quetsch-, Niet- und
  • Weichlötverbindungen herstellen
  • Baugruppen zusammenbauen und
  • gegebenenfalls verdrahten
  • Elektrische Anlagen wie etwa Schalter,
  • Steckdosen oder Lampen installieren
  • Fehlersuche, -analyse und -beseitigung
  • durchführen
  • Technische Schaltzeichen, Zeichnungen,
  • Pläne, Regelwerke, Informationen und
  • Arbeitsanweisungen lesen und umsetzen
  • Vorschriften und Richtlinien der
  • Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes
  • und des Umweltschutzes anwenden

Ausprobieren steht bei uns an vorderster Stelle und Sie bestimmen das Tempo.

Im Rahmen der regelmäßigen Beratungen zu ihrem individuellen Lern- und Berufsweg definieren Sie gemeinsam mit uns, welcher Schritt ihrer beruflichen Qualifizierung für Sie der nächste ist und was Sie lernen und erproben möchten in Vorbereitung auf ihren eigenen neuen Arbeitsplatz.

Ort/e:  

BWB-Nord

BWB-Südwest

BWB-Ost

IMB-Integrationsmanagement der BWB

Arbeitsbereich

In diesem Bereich bietet die BWB eine breite Palette an Montage-, Löt- und Konfektionierungstätigkeiten. Stecker, Kabel, Schalter und Leiterplatten werden nach Kundenvorgaben bearbeitet und geprüft. Unter anderem werden hier Lampenstecker für die Automobilindustrie montiert. Für die Lichtindustrie wurden im vergangenen Jahr wöchentlich bis zu 250 Halogen-Einbauspots konfektioniert. Über 80.000 Bank-TAN-Geräte wurden mit mehr als 160.000 Batterien bestückt und getestet. Neben zahlreichen Kleinaufträgen wurden zudem mehr als 300.000 Federkraftklemmen konfektioniert.

Für Ihre Weiterbildung im Arbeitsbereich halten wir für Sie ein Kursprogramm zur Verfügung, dass Sie individuell für Ihr Weiterkommen nutzen können:

Kursangebot (IBS):

  • Bauteilkenntnis Elektro
  • Materialkenntnisse Elektro
  • Technisches Zeichnen
  • Werkstoffkunde
  • Werkzeugkunde
  • Arbeitssicherheit
  • Rechte und Pflichten eines Arbeitnehmers
  • Grundrechenarten
  • Konzentriertes Arbeiten

Aktuelle Semesterkursliste als Download

Beginnen Sie Ihr Arbeitsleben jetzt.

Ort/e:  

BWB-Nord
BWB-Ost
BWB-Südwest

Ihr Weg auf den ersten Arbeitsmarkt

Wir suchen mit Ihnen einen Arbeitsplatz z.B. in:

Großbetriebe der Elektroindustrie

Betriebe mit Leiterplattenfertigung (z.B. Fa. Elkotec)

Kleinbetriebe (z.B. mit Computerrecycling)

 

Ihre Qualifizierungsmöglichkeiten durch die BWB:

Innerhalb unserer Werkstätten können wir Sie gezielt auf die verschiedensten Elektromontage-, Löt- und Konfektionierungstätigkeiten der unterschiedlichsten Firmen vorbereiten und qualifizieren. Bei Bedarf können wir Sie auch erst platzieren und vor Ort qualifizieren.

Durch eine professionelle Begleitung Ihrer Qualifizierung und die Begleitung und Beratung des Firmenpersonals durch die Fachkräfte der BWB, streben wir Ihre Übernahme, wenn gewünscht, in 2-3 Jahren an.

Neben Ihrer praktischen Bildung nehmen Sie am BWB-Berufsschultag teil und werden durch theoretische Einheiten des IBS-Kurssystems fachlich, persönlich und sozial unterstützt.

Zum Beispiel:

  • Materialkenntnis Elektro
  • Werkzeugkunde
  • Bauteilkenntnis Elektro
  • Arbeitssicherheit

Es sind auch Einzelschulungen zu besonderen Themen möglich:

  • Rechnen
  • Berufliche Entwicklung
  • Konzentriertes Arbeiten
  • Rechte und Pflichten eines Arbeitnehmers

Zwei Monate vor der „Überleitung“ (Anstellung des BWB-Mitarbeiters mit einem unbefristeten, sozialversicherungspflichtigen Arbeitsvertrag) arbeiten wir mit den Kolleginnen und Kollegen des Integrationsfachdienstes „Übergänge Werkstatt-Allgemeiner Arbeitsmarkt (IFD-ÜWA)“ zusammen.